Woran du erkennst, ob dein Möbel aus Holz ist

Woran du erkennst, ob dein Möbel aus Holz ist

Dein Möbel

Du bist dir unsicher, ob und aus welchem Holz dein Möbel besteht? Wir zeigen dir beliebte Möbel, die sich sehr gut und einfach mit unseren Möbelfarben streichen lassen. Wir erklären dir, worauf du vor dem Streichen dieser Möbel achten solltest und woran du erkennst, ob dein Möbel z.B. furniert ist.

Antike Möbel

bestehen meist ganz aus Holz. Früher sparten die Tischler schon teures Holz und bestückten einfaches Holz mit Holzfurnieren.
Ein Blick auf die Rückseite des Möbels zeigt dir, wie alt das Möbel ist (Aufkleber oder Stempel), und ob Furnier aufgeleimt wurden. Am Rand der Deckplatte siehst du das dünne Furnier, das sich vom restlichen Holz unterscheidet: wenn die Ränder der Tischplatte furniert wurden, verlaufen die Maserung der Platte und die des Randes in verschiedene Richtungen. Bei einer einer Platte ganz aus Holz verläuft die Maserung in eine Richtung.
Furniere
Furnierte Möbel solltest du nur mit der Maschine schleifen, wenn du darin geübt bist und das Furnier dick ist. Der Heißluftfön löst Furniere, ihn solltest du keinesfalls benutzen!

Chippendale-Möbel

sind sehr filigran aus Holz mit vielen Holzverzierungen. Schleife sie vorsichtig mit dem Schleifpad an und streiche sie mit unseren Möbelfarben. Das passende Streichwerkzeug findest du hier.
Untersuche genau, ob Flächen, die du mit der Maschine abschleifen willst, aus Holz oder Holzfurnier sind. Beize aufgrund des filigranen Holzes und der Verzierungen ab, wenn du Holzflächen erhalten möchtest. Lasiere das Holz nach dem Schleifen zum Schutz und für eine gut abwischbare Oberfläche mit unseren Holzlasuren Helle Eiche oder NussbaumSie passen zu all unseren Color Up Farben und sind in jeder Color Up Box enthalten.  

Mid-Century Möbel

aus den 30er- bis 60er Jahren bestehen oft aus langlebigen Teakholz. Gelegentlich wurden hier Teile furniert, oft mit Buchen- oder Ahorn-Furnier. Hochwertige Mid-Century Möbel aus Teakholz erkennst du daran, dass sie schwerer und dunkler sind als die furnierten Möbel.

Eiche rustikal

Die sogenannten „Eiche rustikal“- Möbel aus den 60er- und 70er-Jahren bestehen aus einfachen Holz oder Spanplatten, die mit Holzfurnier (Eiche) verkleidet wurden. Zierleisten am Rand und Profilleisten an Türen und Schubladen sind aus echtem Holz.
Einige Möbel wurden mit Kunststofffurnier in Eichenoptik bestückt. Diese Furniere lassen sich problemlos streichen, du kannst sie mit dem Schleifpad anschleifen, solltest aber in keinem Fall mit der Maschine schleifen oder den Heißluftfön benutzen, denn so beschädigst du das Furnier!
Verschiedene alte Möbel

Ikea-Möbel

bestehen häufig aus einer Kombination aus Holz und MDF-Holz. Tisch- und Stuhlbeine sowie Deckplatten sind aus Holz. Sitzlehnen und -flächen oder auch die Seiten von farbigen Möbeln sind häufig aus MDF, da dieses zur Stabilität des Möbels beiträgt und Farbe gut darauf haftet.
Ikea-Möbel älterer Modelle sind noch ganz aus Holz, z.B. die gebeizten Hemnes-Möbel. Je neuer die Modelle sind, desto mehr Holzersatz wird bei größeren Möbel mit viel Fläche verwendet.
Einige Ikea-Möbel werden aus Spanplatten (teilweise sogar offenporigen) und Hartfaserplatten gefertigt, die mit Kunststoff beschichtet werden. Diese oft sehr glatte Schicht kannst du mit dem Schleifpad anschleifen oder mit einer besser hafteten, selbsthergestellten Kreidefarbe grundieren und danach streichen.

Moderne Holz-Möbel

Auch modernere Holz-Möbel sind mit Holzfurnieren bestückt. Die Oberflächen sind gebeizt, lasiert, lackiert oder geölt und lassen sich nach dem Anschleifen gut streichen. Moderne Massivholzmöbel erkennst du daran, dass sie meist sehr schwer und teuer sind. 
Es gibt sicher noch eine Reihe mehr Möbelarten, die hier nicht aufgelistet sind.

Du hast immer noch keine Idee, aus welchem Holz dein Möbel ist?

Schreibe uns über das Kontaktformular oder schicke eine DM auf Instagram, wir beraten dich gern.
Auch, wenn du unsicher bist, welches Möbel du vor dir hast, streichen kannst du sie alle problemlos mit all unseren Möbelfarben, indem du sie vorher mit dem Schleifpad anschleifst. Unsere Color Up Boxen, Lasuren und Farben findest du hier

Nice to know - Begriffe:

Massivholzmöbel - das Möbel besteht ganz aus zusammengesetzten Holzstücken, nur Rückwände ggf. aus Sperrholz, kein Furnier.
Vollholz - Holzstücke werden im Ganzen aus dem Holzstamm gesägt (Balken, Kanthölzer)​.
Echtholzmöbel - Holz, Sperrholz oder Spanplattenholz, auf das eine dünne Schicht echten Holz, das Furnier, geleimt wird.
Holzfurnier - dünne Schicht echten Holzes.
Kunststofffurnier - Holzfurnierimitat aus Kunststoff.
Sperrholz - mehrere Lagen von Holzfurnieren aufeinander geleimt.
MDF-Holz - hoch verdichtete Faserplatten, deren Holzfasern unter Druck und Hitze verpresst werden.
Hartfaser-Holz - MDF-Platten Stärker als 8mm.
Spanplattenholz -  Späne zu Platten verpresst.
Beize  - chemische Farblösung, bei der Farbpigmente in das Holz dringen und die Holzmaserung sichtbarer macht bzw. diese durch chemische Reaktion mit den Holzinhaltsstoffen verstärkt. Meist wird die Oberfläche anschließend noch mit farblosen Lack versiegelt.
gelaugte Möbel - gebeizte Möbel.

Vorheriger Beitrag

Hast du Fragen zu unseren Produkten?

Was steckt in den Color Up Boxen, was macht die Möbelfarbe so besonders, und wie viele Dosen brauche ich eigentlich? In unserem FAQ findest du bereits zahlreiche Antworten. Schau doch mal vorbei.