Kreidefarben selbst machen

Kreidefarben selbst anmischen
Kreidefarben in wenigen Schritten selbst anmischen

Kreidefarben verzieren Möbel, Vasen und andere Deko-Stücke. Der besondere Reiz der Farben geht dabei von der matten Oberflächenstruktur in meist pastellenen Farbtönen aus. Wir zeigen dir, wie du ganz einfach Kreidefarben selbst anrühren kannst, um den beliebten Effekt zu erzielen.

 

Alles, was du dafür brauchst:

  • 1/3 Gips (zum Bemalen einer mittelgroßen Vase ca. 10 Gramm)
  • 2/3 Farblack deiner Wahl (z.B. „Nordwind“)

Vermische die beiden Bestandteile und verrühre sie gut. Beim Rühren merkst du, wie sich die Konsistenz des Farblackes verändert. Achte darauf, dass keine Klumpen entstehen. So kannst du schnell und einfach Kreidefarben selbst machen.

 

💡 Experten-Tipp 💡 

Mische nur die Menge an, die du für dein aktuelles Projekt benötigst. Wenn du zum Anrühren direkt ein verschließbares Gefäß benutzt, verhinderst du, dass die Farbe eintrocknet.

Die fertige Kreidefarbe kannst du nun auftragen und deine Holzmöbel, Glas- oder Porzellanvasen erstrahlen ruckzuck im neuen Look.

Weitere Tipps zum Streichen deiner Möbel findest du hier.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Hast du Fragen zu unseren Produkten?

Was steckt in den Color Up Boxen, was macht die Möbelfarbe so besonders, und wie viele Dosen brauche ich eigentlich? In unserem FAQ findest du bereits zahlreiche Antworten. Schau doch mal vorbei.